Kurzbiografie - Psychotherapie Ruland - Therapie und Vertrauen
Über mich - eine Kurzbiografie , die meinen Werdegang vom Juristen zum Psychotherapeuten beschreibt und warum ich Menschen helfen mag . Meinen Werdegang und meine Qualifikationen können Sie hier nachlesen.
über mich,psychotherapie,kurzbiografie
16470
page-template-default,page,page-id-16470,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive
 

Kurzbiografie

ZU MEINER PERSON

Kurzbiografie

Ich wurde 1979 in Saarbrücken geboren. Nach dem Abitur studierte ich Rechtwissenschaften an der Universität des Saarlandes und an der Universität in Mainz. Ich absolvierte das 1. und 2. juristische Staatsexamen und arbeitete ungefähr ein Jahr als Rechtsanwalt für Strafrecht und Zivilrecht. Während des Studiums der Rechtswissenschaften merkte ich jedoch, dass mein Interesse viel mehr der menschlichen Psyche galt, als den Gesetzen nach denen Menschen lebten. Deshalb nahm ich nach einigen Schwierigkeiten und Hürden das Studium der Psychologie in Saarbrücken auf und schloss nach dessen Beendigung eine verhaltenstherapeutische Ausbildung an.

 

Mein Weg zur Psychotherapie

Schon während meines Studiums lag der Fokus meines Interesses auf den Zusammenhängen und der Behandlung von komplexen Traumata während der Kindheit, und den daraus resultierenden Folgeerkrankungen, wie Persönlichkeitsstörungen, Depression, Essstörungen und psychosomatischen Erkrankungen. Aus diesem Grund untersuchte ich in meiner Diplomarbeit  die Zusammenhänge von Traumata und der Ausprägung von Schemamodi nach Young bei Borderline Persönlichkeitsstörungen. Diese Arbeit konnte ich im Rahmen meiner verhaltenstherapeutischen Ausbildung beim IVV an der AHG Klinik Berus vertiefen. Denn dort behandele ich vorwiegend Patienten mit Persönlichkeitsstörungen, Trauma und weiteren psychosomatischen Erkrankungen. Aber auch Patienten, die im Arbeitskontext erkrankt sind und an Mobbing oder Burnout leiden. Neben meiner klinischen Tätigkeit in der AHG Klinik Berus biete ich meine Psychotherapeutisch Tätigkeit seit November 2016 in meiner eigenen Psychotherapeutischen Privatpraxis an.

Meine Zielsetzung innerhalb der Psychotherapie

 

Meine therapeutische Grundhaltung entlehnt sich aus den humanistischen Therapien. Deshalb trete meinen Patienten authentisch gegenüber und versuche Ihnen somit zu helfen, ihre Probleme auf allen Ebenen des menschlichen Erlebens (Emotionen, Kognition und Verhalten) zu lösen. Des Weiteren bringe ich in die Therapie meine eigenen Erfahrungen über Freud, Leid und überwundene Krisen ein. Mein Methodenfokus liegt auf verhaltenstherapeutischen Techniken, insbesondere aus der Schematherapie, Acceptance and Commitment Therapie, sowie der DBT nach Marsha Linehan. Jedoch kommen auch Methoden aus der Gesprächspsychotherapie (Focusing) oder Trauma-Therapie nach Reddeman zum Einsatz. Zur Zeit befinde ich mich in einer Weiterbildung zum systemisch/lösungsorientierten Familienaufstellen und EMDR.

DAS WICHTIGSTE IN KÜRZE

2016

Approbation zum Psychologischen Psychotherapeut,
Fachkunde Verhaltenstherapie

2011

Hochschulabschluss Universität des Saarlandes,
Diplom Psychologie

2007

Assessorexamen OLG Zweibrücken

WEITERBILDUNGEN

  • Traumatherapie
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Familienaufstellung (Institut Theresa Weissmüller)

MITGLIEDSCHAFTEN

Saarländische Psychotherapeutenkammer